Landkreis bietet Covid-19-Abstriche

für alle Bürgerinnen und Bürger

28.08.2020 Limburg-Weilburg. Alle Bürgerinnen und Bürger, die keine Symptome und einen Wohnsitz im Landkreis Limburg-Weilburg haben, können sich seit einiger Zeit in der Fieberambulanz des Landkreises in Obertiefenbach gegen Zahlung einer Gebühr von 59 Euro auf Covid-19 testen lassen. Es handelt sich dabei um einen Selbstkostenpreis, also die reinen Laborkosten. Der Landkreis übernimmt die Kosten für Lokation und Personal.

In der Fieberambulanz besteht Maskenpflicht, getestet werden dort nur gesunde Personen, die keine Symptome von Covid-19 aufweisen. Wer Symptome aufweist, sollte sich bei seinem Hausarzt melden, der dann einen Test vornehmen oder veranlassen kann, dessen Kosten auf Basis einer vorhandenen Indikation von der Krankenkasse übernommen werden.

Landrat Michael Köberle teilt mit, dass die Fieberambulanz wegen rückläufiger Inanspruchnahme ab dem 31. August 2020 nur noch dienstags und donnerstags geöffnet sein wird, wobei ärztliche Bescheinigungen nur noch dienstags ausgestellt werden, da sie für Reiserückkehrer nicht mehr notwendig sind. Es ist dabei dringend geboten, dass bei der notwendigen Terminvereinbarung über das Bürgertelefon des Landkreises unter 06431 / 296-9666 mitgeteilt wird, ob ein ärztliches Zeugnis benötigt wird und für welchen Zweck.

Termine für einen Covid-19-Abstrich können über das Bürgertelefon des Landkreises unter 06431 296-9666 täglich rund um die Uhr vereinbart werden. Die Zahlung der Gebühr ist ausschließlich per EC-Karte möglich, der Personalausweis muss zum Test mitgebracht werden.

Der Kreisausschuss des Landkreises Limburg-Weilburg
- Sachgebiet Presse und Öffentlichkeitsarbeit -
Pressesprecher Jan Kieserg

Tags: Landkreis Limburg-Weilburg

Drucken