Gedenkspendenmarsch der Reservisten

am Karfreitag

11k-Marsch 02.04.21

 
Besonders durch den Wegfall der allgemeinen Wehrpflicht hat sich das (Selbst-) Verständnis der Bundeswehr in der Öffentlichkeit stark verändert. Der Förderverein „Freude und Förderer der Reservisten Weilmünster e.V.“ hat sich aus diesem Grund zur einer der wesentlichen Aufgaben gemacht, dieser Veränderung entgegenzuwirken und das Bild der Bundeswehr, der Soldaten*innen, zu fördern.

Auch einschneidende Ereignisse aus der jüngsten Geschichte der Bundeswehr dürfen hierbei nicht vergessen werden. So auch das Karfreitagsgefecht 2010 in Afghanistan. Dieses war bislang eines der schwersten Gefechte in der Geschichte der Deutschen Bundeswehr.

Am Karfreitag 2010 hatten Soldaten der Bundeswehr den Auftrag, Sprengfallen aufzuklären und zu beseitigen. Gegen 13 Uhr Ortszeit wurden die Fallschirmjäger von Aufständischen aus dem Hinterhalt  unter massiven Beschuss genommen. Dabei wurden frühzeitig drei Soldaten verwundet. Angeforderte Verstärkung setzte sich unmittelbar aus dem Feldlager Kundus in Marsch.

Die verwundeten deutschen Soldaten wurden durch Hubschrauber der US-Armee unter fortwährenden Beschuss der Aufständigen aufgenommen und in das deutsche Einsatzlazarett in Kundus ausgeflogen. Im weiteren Verlauf wurden vier weitere Soldaten verwundet. Erst nach acht Stunden traf die Verstärkung ein und konnte die Fallschirmjäger ablösen. Das Gefecht dauerte insgesamt neun Stunden. Es fielen drei deutsche Soldaten.

Neben dem nationalen Gedenken an gefallene Soldaten*innen am Volkstrauertag werden wir uns erstmalig in Erinnerung rund um die Geschehnisse an das Karfreitagsgefecht 2010 in Gedenken an die gefallenen und verwundeten Soldaten der Bundeswehr am 02.04.2021 an einem bundesweiten Gedenkmarsch beteiligen.

Hierbei sollen nicht nur Spendengelder für den bundeswehrnahen „Förderverein zur Unterstützung der Arbeit mit Versehrten am Standort Warendorf“ (https://fuav.de/) aktiv gesammelt, sondern vielmehr und vor allem körperliche Betätigung mit dem aktiven Gedenken (über die normale Schweigeminute hinaus) an die Kameraden verbunden werden. Es ist eine Veranstaltung für Jedermann, sodass wir dieses sensible aber für uns sehr wichtige Thema breit streuen und zugänglich machen möchten. 

Unsere Arbeit ist unsere Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden neuen Tag. Sie bringt uns dazu, Herausforderung als Chance zu verstehen und neue Ziele zu erreichen.

Sie wollen uns unterstützen oder am Marsch teilnehmen? Weiterführende Informationen auf der Webseite der Freunde und Förderer der Reservisten Weilmünster e.V.

Tags: Soziales

Drucken